MEMEVET | » News

MeMeVET PROJECT


Project N: 591854-EPP-1-2017-1-DE-EPPKA2-SSA

News


2019-11-07

Neue erfolgreiche Möbilitat und Vernetzung mit MeMeVET in Sofia

Mit der Zusammenarbeit zwischen TUS und ITKAM wurde eine neue Mobilitätsmöglichkeit durchgeführt. Am 09. September 2019 reiste der Schuler Felix Herzog von der Berufsschule Weißenburg nach Sofia, um am MeMeVET-Projekt teilzunehmen. Mit der anfänglichen Unterstützung des Lehrers Ralf Etzel hatte Felix die Möglichkeit, die Specima zu besuchen, ein weltweit führendes Unternehmen für die Automatisierung von Gießmaschinen. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Roboter zur Automatisierung von horizontalen Druckgießmaschinen für Zink-, Magnesium- und Aluminiumanwendungen, die in über 30 Länder weltweit exportiert werden. Das folgende Video, das von dem Studenten während der Mobilität gemacht wurde, ist ein kleiner Vorgeschmack der Lernerfahrung von Felix.

Video

2019-10-31

Anleitung für den Zugriff im didaktischen Cyberspace

Das folgende Dokument zeigt die Anleitung für den Zugang zur Bildungsplattform, auf der die Lehrpläne für den Bereich Mechatronik und Metallurgie erstellt wurden.

access_guide_didactic_cyberspace_Memevet_eng_REV_2 (1)

2019-08-26

Mobilität und Vernetzung von Studierenden und Wissenschaftlern der Metallurgie und Mechatronik

Von Juli bis September 2019 entsenden die MeMeVET-Partner, gemäß dem Projektplan, eine/n Schüler/in und eine/n Lehrer/in aus jedem Teilnehmerland in ein anderes. Alle fünf Länder werden sich an der Mobilität beteiligen, um die Zusammenarbeit zwischen den Berufsbildungseinrichtungen und Unternehmen zu verstärken und ein nachhaltiges Netzwerk aufzubauen. Das Mobilitätsprojekt richtet sich an Schüler/innen und Lehrer/innen der Bereiche Metallurgie und Mechatronik. Ziel ist es, die Mobilität innerhalb der EU als wesentlichen Bestandteil des Lernprozesses zu fördern, um die im Bildungsbereich erworbenen und entwickelten Kenntnisse, Fähigkeiten und Kompetenzen in die Praxis umzusetzen und auch zur Internationalisierung des Berufsbildungssystems beizutragen. Die Mobilität dauert 20 Tage für die Schüler/innen und 5 Tage für die Lehrer/innen (plus 2 Reisetage). Es werden Schüler/innen teilnehmen, die sich zuvor an der Bewertung der entwickelten Training Modules für Berufsschulen und Universitäten in den Bereichen Mechatronik und Metallurgie beteiligt haben. Da Praktika die Beschäftigungsfähigkeit erhöhen und den Einstieg in den Arbeitsmarkt für Hochschulabsolvent/innen erleichtern können, werden Unternehmen in jedem Land einbezogen, um gemeinsam mehr Praktika für Schüler/innen anzubieten.

MeMeVET bei den #ErasmusDays2019 (11. Oktober 2019)

Am 11. Oktober 2019 wird MeMeVet mit seiner Abschlussveranstaltung in Florenz an den Erasmus Days teilnehmen und an der Feier des Erasmus+-Programms in Europa teilnehmen.

Für weitere Informationen über die Veranstaltung klicken Sie bitte hier.

2019-07-10

MeMeVET Meeting zum Projektabschluss in Florenz, 9.-10. Oktober 2019

MeMeVET wird sein letztes Projektmeeting vom 9. Oktober bis 10. Oktober 2019 in Florenz am Standort von PromoFirenze abhalten. Im Herzen von Florenz gelegen, ist PromoFirenze auf die Geschäftsentwicklung im In- und Ausland spezialisiert und unterstützt Unternehmen bei der Teilnahme an nationalen und internationalen Messen.

2019-07-09

MeMeVET Module des Lehrplans für Berufsschulen und Universitäten

Im Rahmen des MeMeVET-Projekts wurden acht Kurse für Mechatronik und Metallurgie entwickelt, davon drei für Bachelorabschluss und fünf für Berufsschulen.
Eine Beschreibung der Kurse in Form von zwei Reports ist online verfügbar  auf der Seite „Ergebnisse“, unter „Bericht über die Umsetzung der ECVET-, EQR/NQR-Grundsätze bei der Entwicklung des MeMeVET-Projektcurriculums für Berufsbildungseinrichtungen“ und „Bericht über die Umsetzung der ECVET-, EQR/NQR-Grundsätze bei der Entwicklung des MeMeVET-Projektcurriculums für Universitäten“.

Kurse für Berufsschulen:
1. Technisches Englisch
2. Arbeitssicherheit
3. Design und Planung
4. Mechanik und Fertigung
5. Automatisierung und Robotik

Kurse für Universitäten:
6. Soft Skills
7. Robotik
8. Produktionsplanung, -steuerung und Supply Chain Management

2019-07-05

Das Abschlussevent von MeMeVET auf der DIDACTA

Vom 10. bis 11. Oktober 2019 nimmt MeMeVET an der DIDACTA teil, der nationalen Messe für Bildung in Florenz, die von INDIRE, dem Nationalen Institut für Dokumentation, Innovation und Bildungsforschung des italienischen Bildungsministeriums, gefördert wird.
Auf der DIDACTA wird MeMeVET seine Abschlussveranstaltung im Rahmen des SIF – SKILLMAN.EU INTERNATIONAL FORUM 2019 zum Thema „Curriculum Design, branchenspezifische Kompetenzentwicklung und ethische Fragen im Bereich Advanced Manufacturing“ organisieren (https://skillman.eu/skillman-eu-international-forum-2019/).  Zwei Workshops, einer auf Englisch und einer auf Italienisch, finden auf der DIDACTA statt.
Ziel des SIF-Forums ist es, die wichtigsten Herausforderungen für den Sektor Advanced Manufacturing zu diskutieren und zu analysieren, in dem MeMeVET eine Expertise entwickelt hat, da es einen gemeinsamen transnationalen Lehrplan in den Bereichen Mechatronik und Metallurgie geschaffen hat, um die Mobilität von StudentInnen und ArbeitnehmerInnen in Europa mit Ausbildungsmodulen und Lehrmaterialien zu fördern.
Aufgrund seiner Expertise wird MeMeVET eine aktive Rolle im SIF-Forum spielen, da es Teil des offiziellen wissenschaftlichen und organisatorischen SIF 2019 Board ist.
Die MeMeVET Workshops:

La sperimentazione Unioncamere – Federmeccanica sull’attestazione delle competenze findet am 10. Oktober von 11:00 bis 13:00 Uhr statt.
Schwerpunkt des Workshops sind die Methoden und Werkzeuge, die zum Erwerb von Kompetenzen im Bereich der Mechatronik entwickelt wurden. An der Veranstaltung nehmen die italienischen Handelskammern und die italienische VETs sowie Lehrer und Fachleute aus Italien teil.

MEMEVET – Berufsausbildung für die Industriezweige Mechatronik und Metallurgie findet am 11. Oktober in zwei Sitzungen statt, von 10:45 bis 12:15 Uhr in Raum 22 und von 15:46 bis 15:54 Uhr.
Es wird von Berufsbildungseinrichtungen, LehrerInnen und Fachleuten besucht und konzentriert sich auf das entwickelte transnationale Curriculum für die Berufsausbildung in den Bereichen Mechatronik und Metallurgie.

2019-05-06

Kooperationsvereinbarung zwischen Skillman und MeMeVET

ITKAM hat eine Kooperationsvereinbarung mit Skillman unterzeichnet, einer transnationalen Plattform, die Industrie und Ausbildungszentren mit der Zivilgesellschaft im Bereich Advanced Manufacturing verbindet. Beide Parteien werden von dieser Vereinbarung profitieren: MeMeVET wird die transnationale Plattform für neue Kompetenzen im Bereich Advanced Manufacturing nutzen können, Skillman wird das von MeMeVET entwickelte VET-Curriculum im Bereich Mechatronik und Metallurgie nutzen können.

2019-04-01

MEMEVET-PROJEKTTREFFEN IN MADRID

Vom 25. bis 26. März fand in Madrid das dritte MeMeVET-Projekttreffen statt. Die Projektpartner führten die folgenden Schritte durch:

• Freigabe der neu entwickelten Module;
• Präsentation der ersten Ergebnisse der Testphase der neu entwickelten Module;
• Präsentation der Webplattform, auf der alle entwickelten Module und Lehrmaterialien hochgeladen werden;
• Präsentation des ersten Aktionsplans für die Entwicklung der E-Card, der neben der Schaffung eines europäischen Berufsbildungscurriculums in Mechatronik und Metallurgie das zweite Hauptziel des MeMeVET-Projekts ist. Da dieses Projekttreffen in Spanien stattfand, wurden Vertreter der „Professional Construction Card (TPC)“, José María Tejero, Direktor der “FMF- Metal Foundation for training, Qualification and Job”, und José A. Viejo Rodríguez, Direktor für Ausbildung und Beruf der “Fundación Laboral dela Construcción”, eingeladen, dem MeMeVET-Konsortium relevante Informationen und nützliche Erkenntnisse für die Entwicklung der E-Card zur Verfügung zu stellen. Die Best Practice der „Professional Construction Card (TPC)“, die erfolgreich in der spanischen Metallbauindustrie eingeführt wurde, wird vom MeMeVET-Konsortium als Ausgangsbasis für die Erstellung einer E-Card zur Unterstützung des gemeinsamen Berufsbildungsangebots in den fünf europäischen Mitgliedsländern verwendet;
• Definition des Aktionsplans für den grenzüberschreitenden Austausch, der von Juli bis September 2019 in allen fünf teilnehmenden Ländern umgesetzt wird.

2018-10-28

MeMeVET-Projekttreffen vom 26. bis 27. November in BERLIN, Deutschland

Am 26. und 27. November fand in Berlin das zweite transnationale Projekttreffen des EU-Projekts MeMeVET bei der Italienischen Handelskammer (ITKAM) in der italienischen Botschaft statt.

Während der Konferenz wird ein Workshop organisiert, in dem die Ergebnisse der Berufsbildungslehrpläne in den fünf Ländern verglichen und die Maßnahmen zur Gestaltung und Umsetzung der Ausbildungsmodule diskutiert werden.

Der Workshop wurde von den Berufsbildungs-Experten des Projektes A. Volta, IES TIRANT, Uninettuno und TUS durchgeführt.

2018-08-30

Zukünftige Aktivitäten im Rahmen des MeMeVET4Industries Projekts

Die öffentliche Befragung zu Qualifikationen und Kompetenzen in den Bereichen Mechatronik und Metallurgie wurde erfolgreich abgeschlossen, die Ergebnisse werden in Kürze analysiert und veröffentlicht.
Was kommt als nächstes?

Gemäß dem zweijährigen Projektplan werden in jedem teilnehmenden Land (Spanien, Italien, Deutschland, Slowakei und Bulgarien) Workshops und Informationsveranstaltungen durchgeführt. Diese Veranstaltungen zielen darauf ab, eine größere Sichtbarkeit der Projektaktivitäten bei den relevanten Begünstigten, Interessengruppen und Entscheidungsträgern zu erreichen. Dies ist einer der wichtigsten Schritte zur Schaffung einer Brücke zwischen Bildung und Arbeitsmarkt.

In den Informationsveranstaltungen werden der breiten Öffentlichkeit alle Projektziele, -aktivitäten und -erfolge sowie die entwickelten Module, Kurse und Empfehlungen für die Berufsbildung in den einzelnen Bereichen vorgestellt. Die Workshops werden als zusätzliches Instrument genutzt, um das Projekt interaktiver zu präsentieren. Sie werden sich auf bewährte Verfahren konzentrieren und nationale Clusterorganisationen einbeziehen.

Studenten von Universitäten, Studieninteressierte von Gymnasien sowie Manager und Fachkräfte aus lokalen Unternehmen sind bei den kommenden Veranstaltungen herzlich willkommen. Die Teilnehmer haben eine ausgezeichnete Gelegenheit, Trends in den oben genannten Bereichen und Möglichkeiten für die zukünftige professionelle Umsetzung zu nutzen.

Lokale Interessenvertreter werden ebenfalls eingeladen, um sich über die praktische Anwendung der Projektergebnisse zu informieren und an der Entwicklung von Win-Win-Lösungen mitzuwirken. Die Projektpartner aus den jeweiligen Ländern werden ebenfalls an den Veranstaltungen teilnehmen und stehen für den Austausch von Meinungen und Praxisbeispielen mit interessierten Parteien zur Verfügung.

Zögern Sie nicht, die Informationsveranstaltung und den Workshop in Ihrem Land zu besuchen! Die Termine werden in Kürze bekannt gegeben. Folgen Sie den Veröffentlichungen auf unserer Website oder Facebook-Seite, um Ihren Platz zu buchen. Die Teilnahme ist kostenlos.

2018-07-06

Die Projektpartner von MeMeVet haben eine offene Befragung zu den Kompetenzen und Qualifikationen im Bereich Mechatronik und Metallurgie gestartet.

Um den Bedarf und die erforderlichen Kompetenzen auf dem Arbeitsmarkt für Mechatronik und Metallurgie in Italien, Deutschland, Bulgarien, der Slowakei und Spanien zu ermitteln und in Kurse und Trainingsmodule umzusetzen, haben die MeMeVET-Projektpartner eine öffentliche Befragung gestartet. Die Ermittlung des Bedarfes wird in Form einer Umfrage durchgeführt, die an mehr als 50 Unternehmen in den teilnehmenden europäischen Ländern verteilt wird, sowie in Form von Interviews mit „Big Playern“, wie beispielsweise mittleren und großen Unternehmen, die in jedem Land bekannt sind. Interessierte Unternehmen, die im Bereich Mechatronik und Metallurgie tätig sind, sind eingeladen, ihre Meinung abzugeben und an der Umfrage teilzunehmen, die den Partnern helfen wird, die Erwartungen der Arbeitgeber an Fähigkeiten, Kenntnisse in neuen Technologien und Zusatzqualifikationen ihrer zukünftigen Auszubildenden und Arbeitnehmer zu definieren. Ihre Antworten werden einen Mehrwert für die Ermittlung des Umfangs des Fachkräftemangels haben, mit dem die Unternehmen konfrontiert sind oder in naher Zukunft umgehen müssen. Die Ergebnisse dieser Maßnahme werden von großer Bedeutung für die endgültige Anpassung der Inhalte der künftigen Module und Kurse sein, die im Rahmen des Projekts organisiert werden, um die Kompetenzen und Beschäftigungschancen von Absolventen und Nachwuchskräften zu erhöhen. Die Meinung der Unternehmen wird auch für die Entwicklung der beruflichen Weiterbildung und für die Erreichung der anderen innerhalb der Projektlaufzeit geplanten Ergebnisse von entscheidender Bedeutung sein.

Wenn Sie daran interessiert sind, Ihre Meinung zu diesem Thema abzugeben, klicken Sie bitte auf die Umfrage:

Wenn Sie Vertreter eines großen Unternehmens sind, klicken Sie bitte auf das untenstehende Interview:

Die Frist für diese Konsultationen ist der 8. Juni.

No posts found.
Disclaimer Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.